Login
Login
Hier als Kandidat registrieren
DE

Karriereweg Lebensmitteltechnik

Karriereweg Lebensmitteltechnik

 

Verschiedene Fachschulen bieten die Weiterbildung zum staatlich geprüften Lebensmitteltechniker an. Hier werden Fachkräfte für die mittlere Managementebene ausgebildet. Die angehenden Lebensmitteltechniker/innen bringen eine abgeschlossene Berufsausbildung aus diversen Bereichen der Lebensmittelindustrie mit, beispielsweise als Koch, Bäcker, Fleischer, Brauer, Fachkraft für Lebensmittel- oder Süßwarentechnik.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung zur Zulassung für die Weiterbildung zum staatlich geprüften Lebensmitteltechniker ist ein Hauptschulabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Lebensmittel- oder Hauswirtschaft mit anschließender mindestens einjähriger Berufstätigkeit.

Alternativ zur abgeschlossenen Ausbildung kann der Nachweis einer siebenjährigen qualifizierten Tätigkeit in einem der Fachrichtung entsprechenden Beruf als Zugangsberechtigung genügen. Hier wird außerdem die mittlere Reife vorausgesetzt.

Eine berufsnahe Verwendung bei der Bundeswehr kann mit einer Bescheinigung des BFD (Berufsförderungsdienst) angerechnet werden.

Im Fall einer vorherigen Ausbildung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik ist zudem eine Anrechnung bestimmter Leistungen möglich.

Studieninhalte und Anforderungen

Der Lehrinhalt sieht an den meisten Fachschulen ähnlich aus. Am Anfang der Weiterbildung werden allgemeinbildende Schwerpunkte vermittelt, wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Wirtschaft, Recht, Umwelt und Personalentwicklung. Ein weiterer Bestandteil des Lehrinhalts ist oft ein realitätsgetreues Projekt, welches die Studenten in Kleingruppen eigenständig erarbeiten.

Danach lernen die Studenten berufsbezogene Inhalte, beispielsweise:

  • Verarbeitungs- und Verpackungsprozesse in der Lebensmittelindustrie
  • Untersuchung von Lebensmitteln nach bestimmten Qualitätsanforderungen
  • Aufbau oder Verbesserung von Qualitätsmanagementsystemen
  • Planung, Durchführung und Bewertung betriebswirtschaftlicher Geschäftsprozesse
  • Bearbeitung von Aufträgen

Je nach Fachschule werden außerdem zusätzliche Wahlfächer und Qualifizierungsmöglichkeiten angeboten, mit denen die Studierenden ihr Wissen ausbauen und spezialisieren können.

Die Weiterbildung wird mit der Prüfung zum staatlich geprüften Lebensmitteltechniker abgeschlossen.

Dauer, Kosten und Förderung

Die Dauer der Weiterbildung beträgt in Vollzeit zwei Jahre und in Teilzeit drei bis vier Jahre. An den meisten Fachschulen entstehen für die Studenten Kosten in Form einer Semestergebühr. Bei den meisten Fachschulen beträgt diese 40-100€, an einzelnen bis 1000€ pro Semester.

Zur Unterstützung bei der Finanzierung können Förderungsmöglichkeiten in Anspruch genommen werden, zum Beispiel Meister-BAföG (www.meisterbafoeg.de), Schüler BAföG (www.bafög.de), Bundeswehr (www.bundeswehr.de) oder Kindergeld (www.bundesverwaltungsamt.de) bis zum 25. Lebensjahr.

Institutionen

Einsatzgebiete

Die Einsatzgebiete von Lebensmitteltechnikern sind vielfältig. Sie reichen von der Produktion über die Qualitätskontrolle bis hin zum logistischen Sektor von Betrieben in der Lebensmittelwirtschaft. Ihre fundierte Praxiserfahrung kombiniert mit theoretischem Fachwissen macht Lebensmitteltechniker für die Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft hoch interessant. Bei den Unternehmen handelt es sich beispielsweise um Molkereibetriebe, Betriebe der Fleisch- und Fischverarbeitung, Brot- und Backwaren, Obst- und Gemüseverarbeitung und viele mehr.

Berufstypische Aufgaben liegen in folgenden Tätigkeiten:

  • Produktentwicklung
  • Fachberatung
  • Projektleitung
  • Produktionsleitung
  • Mitarbeit Qualitätssicherung
  • Linienführung
  • Anwendungsberatung

Nicht zuletzt ausgelöst durch aktuelle Food Trends, wie „Clean Eating“ oder die Bewegung zu mehr Bio-Produkten, gewinnt der Bereich der Lebensmittelkontrolle an Bedeutung. Nicht nur Allergiker und Diabetiker legen viel Wert auf eine hohe Lebensmittelqualität, auch die Ansprüche des Normalverbrauchers an gesunde Nahrungsmittel steigen stetig. Hier kommen Lebensmitteltechniker zum Einsatz, indem sie für eine sorgfältige Kontrolle und Verarbeitung der Lebensmittel sorgen.

Auch in der Produktentwicklung von Betrieben werden Lebensmitteltechniker eingesetzt, z. B. beim Erstellen von Zutatenlisten. Deshalb ist das Lebensmittelrecht ein fester Bestandteil des Lehrinhalts.

Diejenigen, die ein umfangreiches chemisches Wissen aufweisen, haben außerdem die Chance auf einen Arbeitsplatz in der Pharmazie oder Tierfutterherstellung.

Produktions- Abteilungs- oder Betriebsleiter sind mögliche Positionen, die Lebensmitteltechniker einnehmen können. Nach fundierter Beschäftigung in der Produktion ist auch eine Einstellung als Schichtleiter denkbar.

Aufstiegschancen

Seit 2009 erhalten Inhaber von Abschlüssen von Fachschulen die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Das bedeutet, denjenigen, die ihre Weiterbildung zum Lebensmitteltechniker erfolgreich absolvieren, stehen die Türen zu einem anschließenden Studium offen. Sinnvoll anschließende Studiengänge sind zum Beispiel Lebensmitteltechnologie oder Betriebswirtschaftslehre.

Gehalt

Gehaltstechnisch ist der Lebensmitteltechniker der Fachkraft für Lebensmitteltechnik übergeordnet und dem Lebensmitteltechnologen untergeordnet. Das Einstiegsgehalt (Jahres-Brutto) für Lebensmitteltechniker liegt zwischen 30.000 € und 38.000 €.

Abgrenzung Lebensmitteltechnologie/ Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Ein häufiger Irrtum ist die Verwechslung des Lebensmitteltechnikers mit der Fachkraft für Lebensmitteltechnik oder dem Lebensmitteltechnologen.

Bei der Fachkraft für Lebensmitteltechnik handelt es sich um eine Berufsausbildung.

Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Lebensmitteltechniker hingegen erfolgt nach abgeschlossener Berufsausbildung an einer Fachschule.

Bei Lebensmitteltechnologie wiederum handelt es sich um ein Bachelor- bzw. Masterstudium an einer Universität oder Fachhochschule. 

                                                                                                                                                                           nach oben

Links zu Lebensmitteltechnik

                                                                                                                                                                              nach oben

Newsletter
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein, um sich für einen Newsletter anzumelden.
© foodjobs.de | Job-Karte | Sitemap | Impressum | Mediadaten | AGB | Partner | Presse | Jobs