Login
Login
Hier als Kandidat registrieren
NLDEEN

ProSweets Cologne 2017: Vielseitiges Rahmenprogramm

Pro Sweets Cologne

08.12.2016, foodjobs.de

INNOFORUM, Speakers‘ Corner, Sonderschau Reformulation, Newcomer Area und FutureLab
 
Das Rahmenprogramm der ProSweets Cologne bietet für Fachleute aus der Süßwaren- und Snackbranche erneut hervorragende Möglichkeiten für Information, Inspiration und Networking. Ob der von der ZDS organisierte Kongress INNOFORUM, der sich dem Thema 3 D widmet, die neue Sonderschau Reformulation oder auch die Speakers‘ Corner und das FutureLab: Die Rahmenveranstaltungen runden das Informationsangebot der Aussteller kompetent ab.

INNOFORUM
Parallel zur ProSweets Cologne und ISM in Köln veranstaltet die ZDS – Zentralfachschulde der Deutschen Süßwarenwirtschaft e. V. den Fachkongress "INNOFORUM SWEETS & SNACKS". Das Thema des Kongresss lautet „Additive Fertigung und3D Lebensmitteldruck für die Süßwaren- und Snackindustrie“. Hochkarätige Experten aus Deutschland, Finnland, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und den USA geben einen Überblick über die neuesten Entwicklungen. Live-Demonstrationen des 3D-Lebensmitteldrucks sowie der additiven Fertigung von Prototypen runden den Kongress ab. (30. und 31. Januar 2017, Congress-Centrum Ost, Kongresssaal 4) Mehr Information und Anmeldung: www.innoforum.eu

Speakers‘ Corner
Spannende Marktforschungsergebnisse, innovative Produktentwicklungen, intelligente Verpackungslösungen und neueste Entwicklungstechnologien für Schokolade erwartet die Besucher der ProSweets Cologne 2017 in der „Speakers' Corner“. In Kooperation mit Partnern wie der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) und dem Online-Medium ConfectionaryNews sowie Herbertz Dairy Food Service werden täglich Themen aus den Bereichen Produktion, Verarbeitung und Verpackungen von Süßwaren und Snacks aufgegriffen. Am Sonntag leitet z. B. Simone Schiller, Geschäftsführerin Fachzentrum Ernährungswirtschaft DLG, eine Vortrags- und Diskussionssession zum Thema Produktentwicklung und Marktforschung. (Halle 10.1 Stand F 8)
Mehr Informationen auf: www.prosweets-cologne.de

Sonderschau Reformulation
Bewusste Ernährung liegt nach wie vor im Trend. Speziell bei Süßwaren und Snacks spielen Alternativen zu raffiniertem Zucker & Co. eine zentrale Rolle. Um Geschmack, Textur und sensorische Qualität zu sichern, bedarf es zudem einer Anpassung der Rezeptur. Geführte Touren der DLG leiten durch die Sonderschau sowie zu ausgewählten Ausstellern. (Halle 10.1 Stand C 40/D49)

Newcomer Area
Messe- und Branchen-neulinge präsentieren in der „Newcomer Area“ ihre Produkte und Lösungsansätze, die von innovativer Technik zur Fremdkörpererkennung bis hin zu flexiblen Verpackungen reichen. Sieben Unternehmen aus sechs Ländern beteiligen sich in diesem Jahr an der Sonderfläche. (Halle 10.1, Stand F 34)

FutureLab
Im FutureLab der ProSweets Cologne 2017 arbeiten zwölf internationale Designstudierende erneut an Verpackungskonzepten für Süßwaren und Snacks. Aussteller der ProSweets Cologne und der ISM können im Vorfeld Themenvorschläge einreichen. Die Nachwuchsdesigner sammeln Ideen, präsentieren und diskutieren sie und führen die besten Ansätze als Schnell-Modell aus. Das Material dazu wird auf der Messe gesammelt. Ein passender Name und die Produktgrafik werden entwickelt, um das Konzept zu visualisieren. Zum Abschluss eines jeden Messetages werden die Ergebnisse auf der Bühne der Speakers‘ Corner präsentiert. (Halle 10.1 Stand H 8)
Website für die Platzierung von Vorschlägen und weitere Informationen:
www.futurelab.cologne

Die ProSweets Cologne – Internationale Zuliefermesse für die Süßwaren- und Snackindustrie – findet parallel zur ISM, die weltweit größte Messe für Süßwaren und Snacks, statt. Im Verbund mit der ISM bildet die ProSweets Cologne die gesamte Wertschöpfungskette der Süßwarenproduktion und des –vertriebs zu einem Termin an einem Ort ab – eine weltweit einzigartige Konstellation.

Als ideelle Träger unterstützen die ProSweets Cologne der Bundesverband der Deutschen Süßwaren-Industrie e.V. (BDSI), Sweets Global Network e.V. (SG), die DLG e.V. und die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft (ZDS).
Zu beiden Messen haben ausschließlich Fachbesucher Zutritt.

Mehr Informationen: www.prosweets-cologne.de  
www.ism-cologne.de

Auszug aus dem Programm der Speakers‘ Corner (Stand: November 2016)

Sonntag, 29.01.2017
13:00 – 14:30 Uhr: Marktforschung und Produktentwicklung
13:00 Uhr: Eröffnung - Simone Schiller, DLG e.V.
13:05-13:30 Uhr: Marktforschung 2.0 - authentisch, aussagekräftig & mit spezifischem Zielgruppenbezug, André Moll, Couch Media GmbH, Stuttgart
13:30-13:55 Uhr: Snacken und Knabbern - gesund oder Genuss? Neue Erkenntnisse aus der Marktforschung, Ursula Schomburg, Böttcher Marktforschung GmbH, Düsseldorf
13:55-14:20 Uhr: Multisensorische Erfahrungen: 1+1+1>3, Klaus Hüper–Senior Business Development Manager Coating Systems, Döhler GmbH, Darmstadt
14:20-14:30 Uhr: Diskussion - Simone Schiller, DLG e.V.
(durchgeführt von DLG e.V.)


Montag, 30.01.2017
10:30–12:00 Uhr: Essbar, aktiv & intelligent: Verpackungen für den Süßwaren-Konsumenten
Eine Veranstaltung mit einem Zukunftsforscher, Verpackungs-Experten, und Live-Antworten auf Fragen per Twitter. Leser und Verbraucher schlagen Verpackungsformen für den Süßwarenkonsumenten der Zukunft vor, und die Experten diskutieren über Praktikabilität, Kosten und Vermarktungschancen.
(durchgeführt von ConfectioneryNews.com)

12:30-14:00 Uhr: Technologien in der Schokoladenverarbeitung und Geschmacksinnovation
12:30 Uhr: Eröffnung - Simone Schiller, DLG e.V.
12:35-13:00 Uhr: Die Qualität von Haselnüssen beeinflusst die Haltbarkeit von Schokolade mit ganzen Nüssen, Isabell Rothkopf, Fraunhofer Institute for Process Engineering and Packaging IVV, Freising, Germany
13:00-13:25 Uhr: Kleine Menge, große Wirkung - Die Wirkung freier Fettsäuren auf die Kristallisationskinetik von Kakaobutter, Miriam Müller, Fachbereich Lebensmitteltechnik, Hochschule Trier
13:25-13:50 Uhr: Geschmacks-Innovation bei Schokolade: Chancen schaffen mit wertschöpfenden Zutaten, Bastian Hörmann, Rudolf Wild GmbH & Co. KG
13:50 Uhr: Diskussion - Simone Schiller, DLG e.V.
(durchgeführt von DLG e.V.)

14:30-15:00 Uhr: Bewerbung von natürlichen Lebensmitteln und ihre Grenzen
14:30-15:00 Uhr: Rechtliche Möglichkeiten für die Darstellung von Fruchtabbildungen bei Süßwaren und Getränken und spezifische Aspekte der lebensmittelrechtlichen Irreführungsgefahr, Nils Wolfgang Bings, LL.M. IP, Rechtsanwalt Vossius & Partner


Dienstag, 31.01.2017
10:30-12:00 Uhr: Rückrufe von Produkten mit Nüssen und Körnern - was können Snackhersteller daraus lernen?
Nüsse und Körner waren die Zutaten, die im 2. Quartal 2016 die meisten Rückrufaktionen innerhalb der EU ausgelöst haben. Auch in den USA waren in diesem Jahr Hunderte von Snackprodukten von einem Rückruf von Sonnenblumenkernen betroffen. Was können Hersteller und deren Zulieferer aus solchen Zwischenfällen lernen? Wie können sie sich schützen und bewährte Best Practice-Verfahren entlang der gesamten Lieferkette sicherstellen? Und was sollten sie tun, wenn etwas schiefläuft?
(durchgeführt von ConfectioneryNews.com)

13:00 - 14:35 Uhr: Milch & Molke Produkte als innovative Bestandteile in Süßwaren und herzhaften Snacks
In der Session wird über lactose-freies Milchpulver, über Molkepermeat und seine geschmacks- und textur-verbessernden Eigenschaften in Süßwaren und herzhaften Snacks und über die Funktionalität von Milchprotein in Riegeln und vergleichbaren Produkten berichtet.
(durchgeführt von Georg Herbertz, Herbertz Dairy Food Service)

Koelnmesse – Global competence in food: Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Ernährungsmessen und Veranstaltungen zur Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Getränken. Messen wie die Anuga, die ISM und die Anuga FoodTec sind als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern auch in weiteren Wachstumsmärkten rund um die Welt, z. B. in Brasilien, China, Indien, Japan, Thailand, den Vereinigten Staaten und den Vereinigten Arabischen Emiraten Foodmessen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Mit diesen globalen Aktivitäten bietet die Koelnmesse ihren Kunden maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.

Weitere Infos: http://www.global-competence.net/food/
 
Die nächsten Veranstaltungen:
ISM, Köln, Deutschland, 29.01.-01.02.2017
IIDE International Dairy Expo, Mumbai, Indien, 16.-18.02.2017
ProFood Tech, Chicago, Illinois, USA, 04.-06.04.2017


Newsletter
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein, um sich für einen Newsletter anzumelden.
© foodjobs.de | Job-Karte | Sitemap | Impressum | Mediadaten | AGB | Partner | Presse | Jobs