Mehr als drei Viertel wollen Home-Office behalten

18.08.2021, foodjobs.de.

Aktuell arbeiten ca. 74 Prozent der Deutschen teilweise oder gänzlich von zuhause aus. 85 Prozent von ihnen möchten auch in Zukunft nicht auf die Arbeit am heimischen Schreibtisch verzichten und hoffen auf flexible Wechselmodelle zwischen Büro und Heimarbeit. 

Durch die weltweite Corona-Pandemie hat die Arbeit im Home-Office stark zugenommen und gleichzeitig immer mehr an Bedeutung gewonnen. Denn durch das Arbeiten von zuhause erleben viele Beschäftigte eine verbesserte Work-Life-Balance. Diese lässt sich unter anderem auf den Wegfall des Arbeitsweges, eine flexiblere Arbeitseinteilung oder auch den besseren Einklang von Familie und Beruf zurückführen. So sparen Arbeitnehmer mitunter nicht nur wertvolle Freizeit ein, sondern setzen sich ebenfalls weniger Stress aus.

Laut einer Studie von immowelt, bei der 18.000 Personen teilgenommen haben, arbeitet aktuell mehr als die Hälfte der berufstätigen Deutschen (53 Prozent) teilweise von Zuhause aus, während 21 Prozent sogar ganze 5 Tage pro Woche an ihren heimischen Schreibtischen arbeiten. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Teilnehmer auch nach den coronabedingten Einschränkungen und Maßnahmen die Möglichkeit wünschen, von zu Hause aus arbeiten zu können. Ganze 85 Prozent derjenigen, die vollständig oder teilweise im Home-Office arbeiten, möchten dies auch in Zukunft beibehalten. 

Gleichzeitig bevorzugt ein Großteil der Beschäftigten eine Mischform aus Home-Office und Büro. So gaben beispielsweise 23 Prozent der Befragten an, die aktuell von zuhause aus arbeiten, künftig gerne 3 Tage pro Woche im Home-Office zu arbeiten und 2 Tage im Büro. Umgekehrt würden gerne 21 Prozent auch nach den Beschränkungen zwei Tage im Home-Office arbeiten und 3 Tage pro Woche ins Büro kommen. Insgesamt bevorzugen also 44 Prozent der deutschen Beschäftigten ein Misch-Modell aus beiden Arbeitsformen. 

Die Ergebnisse zeigen somit, dass die Mehrzahl der Arbeitnehmer in beiden Arbeitsweisen Vor- und Nachteile erkennen. So punktet das Büro vor allem durch den persönlichen Austausch mit Kolleginnen vor Ort. Nichtsdestotrotz möchten nur 15 Prozent aller Befragten ihre Arbeit im Home-Office einstellen und wieder zu 100 Prozent an ihre Arbeitsstätte zurückkehren. Im Gegensatz dazu sprechen sich 20 Prozent dafür aus, alle 5 Werkstage im Home-Office zu arbeiten.   

 

 

 

 

 


Newsletter

Newsletter
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:

foodjobs GmbH – Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Sie erhalten dadurch keine Werbeanzeigen von uns. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr