Mehr Frauen in Führungspositionen bei SIG

08.06.2021, foodjobs.de.

Im Rahmen seines Engagements für Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion strebt SIG bis 2025 einen Frauenanteil von 30% in Führungspositionen an und setzt damit ein eindeutiges Zeichen für Diversity. 

Mitte Mai gab das Industrieunternehmen SIG bekannt, bis zum Jahr 2025 den Anteil von Frauen in Führungspositionen auf 30% zu erhöhen. Das Ziel sei dabei ein Bestandteil verschiedener Initiativen, die sich für Chancengleichheit, Vielfalt sowie Inklusion aussprechen und den Mitarbeitenden so zeigen, dass ihnen im Unternehmen jegliche Tür offensteht. 

Momentan liegt der Anteil von weiblichen Führungskräften im Unternehmen bereits bei 18%. Doch auch wenn es sich um eine traditionell männerdominierte Branche handelt, soll dies laut CEO Samuel Sigrist nicht so bleiben: „Die Förderung eines ausgewogenen Geschlechterverhältnisses, insbesondere in den Führungsebenen des Unternehmens, ist eine Priorität. Das wollen wir erreichen, indem wir uns verstärkt dafür einsetzen, weibliche Mitarbeitende und Führungskräfte zu gewinnen und zu fördern.“ 

In Zusammenarbeit mit Universitäten möchte SIG nun Frauen explizit dazu ermutigen, Ingenieurpositionen im Unternehmen anzustreben. Darüber hinaus sollen Frauen stärker in den Rekrutierungsprozess einbezogen werden und ein Arbeitsumfeld geschaffen werden, dass attraktiver für Frauen erscheint, beispielsweise indem mehr flexible Arbeitsmöglichkeiten angeboten werden. 

Um dieses Ziel in die Tat zu setzen, startete SIG das Jahr 2021 bereits mit einer Neuerung und begrüßte die erste Frau in der Konzernleitung. Zudem soll noch in diesem Jahr ein neues Mentoring-Programm für weibliche Führungskräfte gestartet werden: „Wir ermutigen unsere Teams, so vielfältig zu sein wie die Märkte, in denen wir arbeiten, um innovative Lösungen zu schaffen, die den sich ständig ändernden Bedürfnissen der Verbraucher auf der ganzen Welt gerecht werden“, so Danai Windhaus, Group HR Manager Diversity, Inclusion and Culture Initiatives bei SIG. 

Darüber hinaus schätzt Windhaus die Zusammenarbeit der Mitarbeitenden in Sachen Diversity, die selbst alle einen unterschiedlichen Background mit sich bringen: „Durch unsere neue von Mitarbeitenden geleitete Fokusgruppe für Vielfalt und Inklusion tragen Menschen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, Hintergründen und Erfahrungen aus dem gesamten Unternehmen dazu bei, unsere Strategie für Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion voranzutreiben.“ 

Für SIG sind es genau dieses Gemeinschaftsgefühl und diese Vielfalt, die ein Unternehmen zu einem Ort machen, an dem sich die Mitarbeitenden frei fühlen können, an mehr zu glauben. Und das nicht nur für das Unternehmen, sondern für sich selbst, die Verbraucher sowie den Planeten.  

 

 


Newsletter

Newsletter
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:

foodjobs GmbH – Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Sie erhalten dadurch keine Werbeanzeigen von uns. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr