Social-Media-Tipps

SELBSTVERMARKTUNG IN SOCIAL-MEDIA-KANÄLEN

Die meisten Menschen nutzen Social-Media-Plattformen vorwiegend für private Zwecke. Dabei bieten Business-Netzwerke wie XING oder LinkedIn exzellente Möglichkeiten für die eigene Karriere, denn es sind hauptsächlich diese Kanäle, die Recruiter:innen für die Suche nach geeigneten Kandidat:innen verwenden. 

Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, die man bei der Erstellung eines Profils beachten sollte. Unsere Partnerin Talent Aqcuisition Theresa Grüner weiß, wie man von Recruiter:innen gefunden wird und was man tun muss, um im World Wide Web professionell aufzutreten, denn als Active Sourcerin spürt sie für Food-Unternehmen Kandidat:innen im Netz auf. 

Wie sollte man sich in Social-Media-Kanälen verhalten?

  • So, wie in der Öffentlichkei: Authentisch bleiben!
  • Beachten, dass man einen digtialen Fußabdruck hinterlässt und auch private Post entdeckt werden kann.
  • Keine unseriösen Fotos hochladen. 
  • Auf die verwendete Sprache achten.
  • Die eigenen Privatsphäre-Einstellungen bestimmen. 

Was macht man, um von Active Sourcern gefunden zu werden?

  • Das eigene Profil verschlagworten: Alle Studiengänge, Kenntnisse, Sprachen usw. aufzählen, da Recruiter:innen gezielt hiernach suchen.
  • Branchen- und berufsspezifische Schlagwörter angeben, um Tätigkeiten und Fertigkeiten darzustellen. 
  • Vorige Arbeitgeber nennen, da Recruiter oft nach branchenspezifischen Unternehmen suchen. 

Wie verhält man sich, wenn man kontaktiert wird?

  • Auf Nachrichten stets freundlich antworten, auch wenn kein Interesse am Angebot besteht. Bei Interesse kann man den CV oder zumindest eine Telefonnummer senden. 
  • Möglichst schnell antworten, wenn Interesse besteht, da die ersten geeigneten Kandidat:innen empfohlen werden. 

Gibt es Unterschiede zwischen XING, LinkedIn oder Facebook?

  • Beiträge auf Facebook sind grundsätzlich eher privater Natur.
  • XING und LinkedIn sind berufliche Netzwerke: Hier kann man Erfolge, Kompetenzen, Referenzen usw. angeben, die man von Kolleg:innen oder Vorgesetzten bestätigen lassen sollte. 
  • XING wird besonders im deutschsprachigen Raum verwendet und eignet sich gut für den KMU-Bereich.
  • LinkedIn ist ein internationales Netzwerk, sodass hier Kontakt zu großen Unternehmen weltweit hergestellt werden kann. 

Gibt es noch andere hilfreiche Netzwerke?

  • Tatsächlich hat man mit XING und LinkedIn schon die beiden größten Netzwerke in Deutschland und weltweit abgedeckt. 

Darüber hinaus können sich Jobsuchende auch in den Kandidatenpool von foodjobs.de aufnehmen lassen: Wir berücksichtigen die Wünsche und Vorstellungen von Kandidat:innen, um diesen so den passenden Job zu vermitteln. Der Service ist für Kandidat:innen kostenlos. Registrieren kann man sich unter: www.foodjobs.de/Kandidaten-Registrierung

Checkliste für deinen Social-Media-Auftritt

Newsletter

Newsletter
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:

foodjobs GmbH – Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Sie erhalten dadurch keine Werbeanzeigen von uns. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr