Unternehmen

Das DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V. ist ein außeruniversitäres, gemeinnütziges Forschungsinstitut der Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelwissenschaften. In den letzten drei Jahrzehnten hat sich in Quakenbrück ein international tätiges Institut mit Kompetenzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Lebensmittel entwickelt. Das DIL operiert in den Forschungsbereichen der Lebensmittelsicherheit und Authentizität, der Struktur und Funktionalität und der Nachhaltigkeit.

Zur Verstärkung unseres Teams der Biotechnologie suchen wir zum September/Oktober 2023 einen Studenten (m/w/d) zur Erstellung einer

Abschlussarbeit (Masterarbeit) zum Thema: „Verderb veganer Produkte – Identifizierung der Verderbsmikrobiota mittels Next-Generation Sequencing-Verfahren“-duplicate-duplicate-duplicate-duplicate-duplicate-duplicate

Die Kontamination von Schokoladenprodukten mit Salmonellen kann durch kontaminierte, trockene Zutaten erfolgen, die bei der Herstellung von Schokolade verwendet werden. Die Kontamination von Kakaobohnen mit Salmonellen erfolgt häufig während der Trocknungsphase, vor allem durch Tierkot in den Erzeugerländern. Es wird vermutet, dass die Trocknung von Salmonellen auf Kakaobohnen während der Trocknung der Bohnen mit der Entwicklung eines Kreuzschutzes gegen Hitze und dadurch mit dem Überleben von Salmonellen bei hitzeintensiven Prozessen, wie der Röstung und Dampfbehandlung, in der Kakaomasse- und Schokoladenproduktion zusammenhängen. Die Behandlung der Kakaobohnen mit überhitztem Dampf vor oder nach dem Rösten ist ein kommerziell erhältliches Verfahren zur Dekontamination. Ziel des Projekts ist es, den Einfluss unterschiedlicher Dampfbehandlungsparameter auf das Überleben der Salmonellen- Mutanten sowie die qualitativen Eigenschaften der Kakaobohne zu definieren.

Aufgaben

  • Untersuchung des Überlebens der Salmonellen auf der Kakaobohnenmatrix während des Dampf- Dekontaminationsverfahren mit klassischen mikrobiologischen und molekularbiologischen Methoden (Zellzahlbestimmung, DNA- Isolation, -Aufreinigung, Sequenzierung etc.).

  • Analyse des Einflusses von spezifischen Mutationen im Salmonellen-Genom sowie der Intensität (Zeit, Druck, Temperatur) des Dekontaminationsprozesses auf das Überleben der Salmonellen. Variation der Dekontaminationsparameter gemäß eines vollfaktoriellen Versuchsplans.

  • Definition des Einflusses unterschiedlicher Dampfbehandlungsparameter auf qualitative Eigenschaften der Kakaobohne.

  • Versuchsplanung und -dokumentation sowie Auswertung und statistische Analyse der Ergebnisse.

Profil

  • Studium der Fachrichtungen Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie, Biologie, Mikrobiologie, Biowissenschaften oder vergleichbares

  • Praktische Erfahrungen im Umgang mit Mikroorganismen der Schutzstufe 2

  • Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

  • Sicherer Umgang mit MS Office

  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, vorzugsweise per E-Mail (bewerbung@dil-ev.de).

DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. Prof.-von-Klitzing-Str. 7, 49610 Quakenbrück Telefon: +49 (0)5431.183.0
www.dil-ev.de

Ansprechpartner

Sarah Schleper
Telefon: +49 (0)5431.183.167

s.schleper@dil-ev.de

Locatie

Quakenbrück

Opdrachtgever

DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V.

E-mail deze vacature
Nieuw item
Nieuw item
Nieuw item
Nieuw item