Login
Login
Hier als Kandidat registrieren
NLDEEN

Zweimal Gold beim Deutschen Verpackungspreis

Deutscher Verpackungspreis

05.10.2018, Deutsches Verpackungsinstitut e.V. 

Im Rahmen einer großen Branchenfeier zeichnete das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. (dvi) am 25. September 2018 auf der FachPack 40 beste Innovationen rund um die Verpackung mit dem Deutschen Verpackungspreis 2018 aus. Zwei besonders innovative Lösungen aus den Kategorien „Nachhaltigkeit“ und „Gestaltung und Veredelung“ konnten sich den exklusiven Gold-Award sichern.

Rund 250 Gäste und Akteure aus der Branche hatten sich im Saal München der NürnbergMesse versammelt, um die Sieger des Deutschen Verpackungspreises 2018 zu feiern und die mit Spannung erwartete Verkündigung der Gold-Award-Sieger live mitzuerleben. Moderator Volker Wieprecht brachte den Saal in kürzester Zeit eloquent und mit viel Witz auf Temperatur. Begleitet von lautstarkem „Yippie“ nahmen in Folge die Repräsentanten der siegreichen Unternehmen aus fünf Nationen Trophäe, Siegel und Urkunde aus den Händen von Dr. Bettina Horenburg, dvi-Vorständin und Gesamtverantwortliche für den Deutschen Verpackungspreis und dvi-Geschäftsführer Winfried Batzke entgegen.

In ihren einleitenden Worten hatte Dr. Horenburg mit Blick auf die 226 Einsendungen des Jahres 2018 einen Trend zu neuer Effizienz konstatiert. Unter dem Leitgedanken „So viel Verpackung wie nötig, so wenig wie möglich“ werde innovativ höchst erfolgreiche Arbeit geleistet und der Fokus auf Recyclingfähigkeit und Kreislaufwirtschaft gelegt.

In den Augen von Winfried Batzke kombiniert sich das mit einem Trend zur Schlichtheit. Das Grelle, Bunte stehe nicht mehr im Vordergrund. Auffällig sei darüber hinaus, dass die Verpackung stärker denn je Informationsträger in der Supply Chain sei. Einen dringenden Appell zu mehr Selbstbewusstsein und einer gemeinsamen Stimme richtete der dvi-Geschäftsführer an die Branche als solche. Falsche Scheu und Partikularinteressen der einzelnen Materialfraktionen verhinderten ein besseres Image.

Sieger Deutscher Verpackungspreis 2018

 

Verkündigung der Gold-Awards

Mit besonderer Spannung war die Verkündigung der Gold-Award-Gewinner erwartet worden. Der Gold-Award bietet der Jury die Gelegenheit, ausgesuchte Innovationen aus dem Kreis der Verpackungspreisträger als besonders wichtige und gelungene Lösung zusätzlich hervorzuheben.

Der erste der beiden Gold-Awards ging an die innovative Tiefziehverpackung FlexiClose(re) der Schur Flexibles Group. Tiefziehverpackungen sind aus den Regalen nicht mehr wegzudenken. Gleichzeitig stellen sie durch ihren Materialmix eine große Herausforderung für das Recycling dar. Mit der von Max Wolfmaier entwickelten und von Irene Pfundner sowie Carla Blumenröther gestalteten FlexiClose(re)-Tiefziehverpackung gibt es nun eine polyolefinbasierte Monomaterial-Lösung, die sich hervorragend für hochwertiges stoffliches Recycling eignet. Dabei macht die neue Lösung keine Abstriche bei wichtigen funktionalen Eigenschaften wie Transparenz, Festigkeit, Barriere und Wiederverschluss. Ganz im Gegenteil minimiert ein spezielles Herstellungsverfahren die Gefahr des unerwünschten Einreißens der Deckelfolie. Die Jury sieht in FlexiClose(re) einen wichtigen Schritt zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft, der gleichzeitig Verbraucherfreundlichkeit und Produktschutz optimiert.

Den zweiten Gold-Award konnte sich die Waschmittelverpackung Seepje von Hordijk verpakkingen sichern, die in der Kategorie „Gestaltung und Veredelung“ eingereicht worden war. Die Verpackung besticht durch ihre Originalität in Form eines klassischen Seifenstücks und bringt darüber hinaus entscheidende, nachhaltige Vorteile. Die von Flex Design Delft entwickelte und von Helder Groen gestaltete Innovation besteht zu 97 Prozent aus recyceltem HDPE. Flasche und Papierbanderole lassen sich für die effiziente Wiederverwertung nach Gebrauch einfach trennen. Überzeugt zeigte sich die Jury auch von den optimalen Möglichkeiten zur wirkungsvollen Differenzierung und Präsentation von Produktsorten und -klassen am POS.

Alle Sieger in Bild und Wort

Das dvi präsentiert die Gold-Award-Sieger und alle übrigen Preisträger des Jahres 2018 auf der Webseite des Deutschen Verpackungspreises. Dort finden Interessierte auch die Wertungstexte der Jury zu den einzelnen Gewinnern.

Die Einreichungsphase zum Deutsche Verpackungspreis 2019 startet voraussichtlich im März nächsten Jahres.

Über den Deutschen Verpackungspreis

Der Deutsche Verpackungspreis ist ein internationaler, branchen- und materialübergreifender Wettbewerb. Er steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wirtschaft und Energie. Mit dem Preis prämiert das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) jedes Jahr innovative und kreative Verpackungsideen vom scheinbar kleinen aber wegweisenden Detail bis hin zur grundlegenden Neuerung. Der Deutsche Verpackungspreis richtet sich an Designer, Entwickler, Hersteller und Verwender von Verpackungslösungen und -maschinen sowie den kreativen Nachwuchs der Branche. Gewinner des Verpackungspreises nominieren sich gleichzeitig für den WorldStar der World Packaging Organisation (WPO).

www.verpackungspreis.de     www.packagingaward.de

Über das Deutsche Verpackungsinstitut

Das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. (dvi) ist das einzige Netzwerk der Verpackungswirtschaft, das Unternehmen aus allen Stufen der Wertschöpfungskette als Mitglieder vereint. Aus seinem Umfeld nimmt das Netzwerk Impulse auf und gibt auch selbst immer wieder wichtige Impulse ab. Zahlreiche Initiativen machen das dvi aus. Neben dem Deutschen Verpackungspreis zählen dazu der Deutsche Verpackungskongress, die Dresdner Verpackungstagung, die Verpackungsakademie und PackVision.
Alle Informationen unter: www.verpackung.org 

Newsletter
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein, um sich für einen Newsletter anzumelden.