Verbände in der Lebensmittelwirtschaft

Verbände der Lebensmittelindustrie und Ihrer Zulieferer in Deutschland finden Sie hier. Die verschiedenen Berufsgruppen wie Lebensmitteltechnologen, Ökotrophologen oder auch Landwirte sind in Verbänden und Vereinen organisiert um ihre Interessen durchzusetzen, gemeinsam auf Trends in der Branche reagieren zu können und um Plattformen zum gegenseitigen Austausch zu schaffen.

Wir möchten Ihnen hier eine Auswahl an Verbänden vorstellen, die für Sie und Ihren Karriereweg nützlich sein könnte.

 


Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss e. V.

Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Tel +49 (0)30/ 200 786 –114
Fax +49 (0)30/ 200 786 –219
E-Mail info@ang-online.com
www.ang-online.com  

Kurzbeschreibung
Die ANG ist der sozialpolitische Spitzenverband der Deutschen Ernährungsindustrie und als Verbändeverband deren Dachverband. Der ANG sind die neun Landesverbände der Ernährungsindustrie und derzeit vier Fachverbände angeschlossen. Die Ernährungsindustrie umfasst hierbei von KMU bis hin zum internationalen Großkonzern alle Hersteller und Verarbeiter von Genuss- und Lebensmitteln in Deutschland. In ihrer Rolle als Dienstleister nach Innen und Sprachrohr nach Außen steht die ANG im ständigen Dialog mit ihren Mitgliedern, Wirtschaftsvertretern, den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft, Gewerkschaften, Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie den Medien. So vertritt u. a. ANG-Präsidentin Brigitte Faust die Branche im Präsidium der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Die Aufgaben und Herausforderungen der ANG passen sich fortlaufend den aktuellen sozialpolitischen und tarifpolitischen Entwicklungen an. Es gilt die sozialpolitischen Rahmenbedingungen der Unternehmen der Ernährungsindustrie optimal und zukunftssicher zu gestalten.

Branche

  • Alle


Produktgruppe

  • Alle


Region

  • Alle 

NACH OBEN

 


Berufsverband Oecotrophologie e. V. (VDOE)

Reuterstr. 161
53113 Bonn

Tel 0228 28922-0
Fax 0228 28922-77
E-Mail vdoe@vdoe.de
www.vdoe.de

Der Verband
Der VDOE setzt sich seit über 45 Jahren als berufspolitische Vertretung der Oecotrophologen, der Haushalts- und Ernährungswissenschaftler sowie der Lebensmittelwissenschaftler in Deutschland (mit einem Diplom, Bachelor oder Master als Studienabschluss) für die Interessen seiner Mitglieder ein. Vorrangiges Ziel dabei ist, Arbeitsgebiete für Oecotrophologen zu erschließen und ihren qualifikationsgerechten Einsatz zu sichern. Der VDOE arbeitet unabhängig und ohne Verfolgung wirtschaftlicher Ziele.

Die Mitglieder
Mitglieder des VDOE sind Absolventen und Studenten des (Fach-)Hochschulstudiums der Oecotrophologie und verwandter Disziplinen. Daneben können auch andere Personen, Verbände, Institutionen oder Organisationen korporative Mitglieder werden, wenn sie die Zielsetzung des Verbandes unterstützen. Derzeit repräsentiert der VDOE rund 4.000 Mitglieder.

Die Struktur
Rasche und aktive Interessenvertretung erfordert eine flache Organisation innerhalb des Berufsverbandes. Ein siebenköpfiger Vorstand, jeweils für die Amtszeit von zwei Jahren direkt von der Mitgliederversammlung gewählt, arbeitet auf einer Ebene mit der Geschäftsführung bzw. der Geschäftsstelle zusammen und nimmt alle politischen und konzeptionellen Aufgaben wahr. Ein Beirat und themenbezogene Arbeitskreise unterstützen den Verband in seinen vielfältigen Aufgaben. Wichtigstes Organ des Verbandes ist die jährlich stattfindende ordentliche Mitgliederversammlung.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens
  • OTC / Pharma
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
  • Zertifizierung / Lebensmittelrecht


Produktgruppe

  • Alle


Region

  • Alle

NACH OBEN

 


BDSI - Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e. V.

Schumannstraße 4 - 6
53113 Bonn

Tel 0228 26007-0
Fax 0228 26007-89
E-Mail bdsi@bdsi.de
www.bdsi.de

Kurzbeschreibung
Der BDSI vertritt die wirtschaftlichen Interessen der überwiegend mittelständischen Unternehmen der deutschen Süßwarenindustrie. Er ist sowohl Wirtschafts- als auch Arbeitgeberverband. Die Mitgliedschaft ist wahlweise mit oder ohne Tarifbindung möglich. Die BDSI-Mitglieder repräsentieren rund 90 % des Wertes der Süßwarenproduktion in Deutschland. 

Branche 

  • Food
     

Produktgruppe

  • Backwaren
  • Süßwaren
  • Molkereiprodukte, Speiseeis
     

Region

  • Alle 

NACH OBEN

 


Bioland Niedersachsen / Bremen e. V.

Bahnhofstr .15
27374 Visselhövede
Niedersachsen

Tel 04262 9590-0
Fax 04262 9590-50
E-Mail info-niedersachsen@bioland.de
www.bioland.de


Kurzbeschreibung
Bioland ist der führende ökologische Anbauverband in Deutschland. Die Wirtschaftsweise der Bioland-Betriebe basiert auf einer Kreislaufwirtschaft - ohne synthetische Pestizide und chemisch-synthetische Stickstoffdünger. Die Tiere werden artgerecht gehalten und die Lebensmittel schonend verarbeitet. Dies ermöglicht eine umweltverträgliche und nachhaltige Lebensmittelerzeugung. Heute arbeiten über 1200 Lebensmittel-Hersteller wie Bäckereien, Metzgereien, Molkereien, Brauereien, Mühlen, Restaurants, Safthersteller nach den Bioland-Richtlinien. Bioland-Produkte sind in Hofläden, auf Wochenmärkten, in Naturkostgeschäften, in Supermärkten und über Lieferservice erhältlich. Den Grundstein für den organisch-biologischen Landbau, den Bioland kontinuierlich weiter entwickelt, legten die ersten Pioniere bereits vor über 50 Jahren. Übergeordnete Institution ist der bundesweite Bioland e.V.

Die Mitglieder
Bioland ist mit mehr als 8.100 ordentlichen Mitgliedern bzw. landwirtschaftlichen Betrieben als Verein organisiert. Die ordentlichen Mitglieder sind Landwirte, die sich vertraglich verpflichten, die strengen Bioland-Richtlinien einzuhalten und dies entsprechend kontrollieren zu lassen. Neben den ordentlichen Mitgliedern gibt es noch außerordentliche Mitglieder: die Fördermitglieder. 
 

NACH OBEN

 


BDMLL - Bund der Lebensmittelmeister e. V.

Stefanusstraße 8
82166 München-Gräfelfing

Tel +49 89 85805-22
Fax +49 89 85805-26
www.bdlmm.info  

Kurzbeschreibung
Der Lebensmittelmeister kommt, wie der Name schon sagt, aus dem Bereich der Nahrungsmittelindustrie. während spezifische Meister und Techniker oft auf einem Gebiet der Nahrungsmittelbranche ausgebildet werden, erhält der Lebensmittelmeister Einblicke in alle Bereiche der Lebensmittelindustrie.
Das heißt: von A wie Ananas bis Z wie Zimt !
 
Nach Abschluss seines Studiums weist der Lebensmittelmeister Fähigkeiten auf, die es ihm ermöglichen im gesamten Bereich der Lebensmittel verarbeitenden Industrie eingesetzt zu werden und dort als Führungskraft zwischen Planung und Ausführung Verantwortung zu übernehmen.

Die Aufgabe des BDMLL ist es, die Berufsausbildung von Fachkräften aus der Lebensmittelindustrie zu fördern, den Berufsstand der Lebensmittelmeister in der Industrie bekannt zu machen, und nicht zuletzt die Verbundenheit der Mitglieder zu festigen und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.
 

NACH OBEN

 


BMEL - Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Dienstsitz Bonn
Rochusstraße 1
53123 Bonn
Postfach 14 02 70
53107 Bonn

Tel 02 28 / 9 95 29 - 0
Fax 02 28 / 9 95 29 - 42 62

Dienstsitz Berlin
Wilhelmstraße 54
10117 Berlin

Tel 03 0 / 1 85 29 - 0
Fax 03 0 / 1 85 29 - 42 62
E-Mail poststelle@bmel.bund.de
www.bmel.de

Kurzbeschreibung
Das BMEL ist unter anderem für den Schutz der wirtschaftlichen Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher zuständig. Es erfüllt seine Aufgaben in erster Linie durch die Erarbeitung von Vorschlägen für gesetzliche Regelungen zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher sowie durch die Vorbereitung politischer Entscheidungen. Das BMEL hat keine Aufsichts- oder Eingriffskompetenzen gegenüber Unternehmen.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens
  • Non-Food
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
     

Produktgruppe

  • Alle


Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


BVE - Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie

Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Tel +4930 200786-0
Fax +4930 200786-299
www.bve-online.de

Kurzbeschreibung
Zentrale Aufgabe der BVE ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen der deutschen Ernährungsindustrie zu sichern und zu verbessern. Fairer Leistungswettbewerb, weniger Bürokratie, weniger Regulierung, mehr Freiraum für Unternehmen und Eigenverantwortung der Bürger – mit dieser Grundhaltung arbeitet und wirbt die BVE in der politischen Diskussion für ihre Anliegen. Zur Erreichung dieser Ziele steht sie in engem Dialog mit ihren Mitgliedern, mit den Marktpartnern und den Partnern in der Lebensmittelkette, mit Politik und Verwaltung in Berlin und Brüssel und den Medien.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens
  • Verpackungsmittel
  • Zertifizierung/Lebensmittelrecht
     

Produktgruppe

  • Alle


Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


BVLH - Bundesverband des Deutschen Lebensmittel-Einzelhandels e. V.

 

Am Weidendamm 1A
10117 Berlin


Tel. (030) 726250-80
Fax (030) 726250-85
E-Mail: info@bvlh.net
www.bvlh.net


Kurzbeschreibung
Der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels e.V. (BVLH) ist als Bundesfachverband innerhalb des Handelsverbandes Deutschland (HDE) für die nationale Lebensmittelfacharbeit verantwortlich. Er arbeitet in enger Abstimmung mit den Landes- und Regionalverbänden sowie mit den Fachabteilungen des HDE in Berlin und Brüssel zusammen.

Aufgabe des BVLH ist vor allem die Interessenwahrung der Unternehmen des Lebensmittelhandels gegenüber Gesetzgebung, Behörden und Öffentlichkeit. Gleichzeitig unterstützt der BVLH die Unternehmen des Lebensmittelhandels bei rechtlichen Fragen des Tagesgeschäftes. Ordentliche Mitglieder des BVLH sind die Landesverbände des Einzelhandels. Darüber hinaus unterstützen einzelne Unternehmen der Branche wie Edeka, Markant oder Rewe den BVLH durch eine direkte außerordentliche Mitgliedschaft. Unternehmen der Lebensmittelbranche, die nicht zum Handel zählen, unterstützen den BVLH in Form einer fördernden Mitgliedschaft. Der BVLH ist Gründungsorganisation und Namensgeber der ANUGA, die im zweijährigen Turnus in Köln stattfindet. Als Mitveranstalter vertritt der BVLH die Branche regelmäßig mit Themenständen und Veranstaltungen auf dieser weltgrößten Ernährungsmesse.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens  
  • Zertifizierung / Lebensmittelrecht
     

Produktgruppe

  • Alle

 

Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure e. V.

Naundorfer Str. 1
01558 Großenhain

Tel. 03522/528 77 44
Fax 03522/528 77 46
E-Mail Lebensmittelkontrolleure@bvlk.de
www.lebensmittelkontrolle.de

Kurzbeschreibung
Der Bundesverband setzt sich zur Aufgabe, Lebensmittelkontrolleurinnen und Lebensmittelkontrolleure der einzelnen Bundesländer zusammenzuschließen und sich dafür einzusetzen, dass ihre beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen gewahrt und gefördert werden.
 

NACH OBEN

 


DBB - DEUTSCHER BRAUER-BUND E. V.

Neustädtische Kirchstraße 7A
10117 Berlin

Tel 030 20 91 67-0
Fax 030 20 91 67-99
www.brauer-bund.de

Kurzbeschreibung
Mehr als 1.500 Braustätten dokumentieren in unserem Land eine Kernkompetenz in Sachen Bier. Damit einher geht der Anspruch, ein sicheres und attraktives Lebensmittel Tag für Tag den Menschen zur Verfügung zu stellen. Der Wert unserer Biermarken ist weltweit anerkannt. Diesem Anspruch fühlt sich der Deutsche Brauer-Bund seit seinem Gründungsjahr 1871 verpflichtet und verleiht den Brauereien in unserem Land gegenüber Gesellschaft und Staat eine starke Stimme. Er transportiert Anliegen und Interessen der deutschen Brauer an die politisch Verantwortlichen, damit die gesetzlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Branche auf nationaler und europäischer Ebene wirtschaftliche Teilhabe sichern und Spielräume als Teil dieser Gesellschaft erhalten. In einer Broschüre sind sowohl die Mission und die Ziele als auch die Aufgaben, Themengebiete und Kompetenzen des Spitzenverbandes der deutschen Brauwirtschaft wie der angeschlossenen Mitgliedsverbände dargestellt.
 

Mitglieder
Der Deutsche Brauer-Bund setzt sich aus Mitgliedsverbänden und Direktmitgliedern zusammen. Mitgliedsverbände sind Regionalverbände und Fachverbände der Brauwirtschaft. Direktmitglieder sind Unternehmen und Gruppen der Brauwirtschaft, die mindestens 3,5 Mio. Hektoliter Bierausstoß aufweisen. Dem Deutschen Brauer-Bund gehören demnach heute zwölf Mitglieder an, davon fünf Regionalverbände bzw. Societäten, ein Fachverband und sechs Direktmitglieder. In den Mitgliedsverbänden sind Brauereien aller Größenordnungen organisiert, deren Interessen der Deutsche Brauer-Bund unabhängig von Größe und Unternehmensform gleichermaßen vertritt.
 

Organisation und Aufgaben
Der Brauer-Bund nimmt die gemeinsamen Interessen der gesamten Brauwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland wahr, bekämpft unlauteren Wettbewerb und fördert den Erfahrungsaustausch insbesondere auf wirtschaftlichem, rechtlichem, betriebswirtschaftlichem und technischem Gebiet.
 

NACH OBEN

 


DBV - Deutscher Bauernverband e. V.

Claire-Waldoff-Straße 7 
10117 Berlin

Tel 030/31904-0
E-Mail presse@bauernverband.net
www.bauernverband.de

Kurzbeschreibung
Der DBV ist Unternehmerverband und Interessenvertreter für alle Landwirtinnen und Landwirte, ihre Familien sowie für die ländlichen Räume. Mitglieder des DBV sind 18 Landesbauernverbände. Die Landesbauernverbände sowie deren Kreis- und Ortsverbände sind im gesamten Bundesgebiet für alle Mitglieder vor Ort mit Beratungs- und Geschäftsstellen präsent.

Der DBV wurde 1948 gegründet und ist parteipolitisch unabhängig. Der Organisationsgrad der Bäuerinnen und Bauern im DBV spricht für sich: Über 90 Prozent aller knapp 300.000 landwirtschaftlichen Betriebe sind freiwillig Mitglied im Bauernverband. Damit ist der DBV die Stimme aller landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland – unabhängig von Produktionsrichtung, Größe und Rechtsform. Das Spektrum reicht von landwirtschaftlichen, ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen über Rechts- und Steuerfragen bis zu Bildungs- und Jugendfragen.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens
  • Maschinen und Anlagenbau
  • Handel
     

Produktgruppe

  • Käse
  • Molkereiprodukte / Speiseeis
  • Obst & Gemüseverarbeitung
  • Fleisch / Wurst / Geflügel
  • Trockenprodukte / Grundnahrungsmittel / Nährmittel
     

Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


Deutscher Fleischer-Verband e.V.

Kennedyallee 53
60596 Frankfurt am Main

Tel +49 (0) 69/63302-0
Fax +49 (0) 69/63302-150
E-Mail info@fleischerhandwerk.de
www.fleischerhandwerk.de

Kurzbeschreibung
Der Deutsche Fleischer-Verband - abgekürzt DFV - ist der freiwillige Zusammenschluß der 15 Landesinnungsverbände des Fleischerhandwerks. Als handwerklicher Zentralfachverband ist der DFV Mitglied in der Bundesvereinigung der Fachverbände des deutschen Handwerks und des Zentralverband des Deutschen Handwerks. Gegründet wurde der DFV 1875 in Gotha. Damit kann der Verband auf eine 145-jährige Geschichte zurückblicken.
 

NACH OBEN

 


Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.

Godesberger Allee 18
53175 Bonn

Tel 0228 / 3776-600
Fax 0228 / 3776-800
www.dge.de

Kurzbeschreibung
Seit ihrer Gründung im Jahr 1953 beschäftigt sich die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. mit allen auf dem Gebiet der Ernährung auftretenden Fragen und stellt Forschungsbedarf fest. Durch Ernährungsaufklärung und Qualitätssicherung in der Ernährungsberatung und -erziehung fördert sie die vollwertige Ernährung, sichert deren Qualität und leistet dadurch einen Beitrag für die Gesundheit der Bevölkerung. Anhand wissenschaftlicher Bewertung geben sie ihre Empfehlungen ab. Ihre Ziele verwirklichen sie bundesweit insbesondere durch die

  • Publikation des Ernährungsberichtes, der alle 4 Jahre erscheint
  • Herausgabe der D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr
  • Herausgabe von DGE-Beratungs-Standards, Leitlinien und Stellungnahmen
  • Veröffentlichung weiterer Informations- und wissenschaftlicher Medien
  • Erarbeitung von Curricula
  • Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen sowie Fortbildungs-, Multiplikatoren- und Informationsveranstaltungen

Zudem übernehmen sie Aufgaben der Qualitätssicherung in der Gemeinschaftsverpflegung sowie der Koordination und Qualitätssicherung von Inhalten der Ernährungsberatung und -aufklärung.

Branche

  • Food
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
     

Produktgruppe

  • Alle


Region

  • Alle 
     

NACH OBEN

 


DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V.

Breite Straße 29
10178 Berlin

Tel +49 30 20308 0
Fax +49 30 20308 1000
E-Mail info@dihk.de
www.dihk.de

Kurzbeschreibung
Die 79 deutschen IHKs sind eigenverantwortliche öffentlich-rechtliche Körperschaften. IHKs sind Einrichtungen der Wirtschaft für die Wirtschaft. Sie sind die wichtigsten Interessenvertreter aller gewerbetreibenden Unternehmen in den Regionen. Sie nehmen öffentlich-rechtliche Aufgaben wahr und stehen ihren Mitgliedsunternehmen als serviceorientierte Berater und sachkundige Makler in vielen lokalen, regionalen und überregionalen Angelegenheiten zur Verfügung. IHK-Ansprechpartner auf Ebene der Landespolitik sind die Federführer der 16 Landesarbeitsgemeinschaften. Die IHKs sind demokratisch aufgebaut: Ihre Mitglieder wählen die Vollversammlung als ihr Unternehmerparlament. Bei der Wahl hat jedes Unternehmen – unabhängig von seiner Größe – eine Stimme. Die Vollversammlung ihrerseits wählt aus ihrer Mitte den Präsidenten und das Präsidium, und sie bestellt den Hauptgeschäftsführer. Alle deutschen Unternehmen im Inland – ausgenommen Handwerksbetriebe, freie Berufe und landwirtschaftliche Betriebe – sind per Gesetz Mitglied einer Industrie- und Handelskammer. Sie leisten zu ihrer IHK einen Pflichtbeitrag, der sich an ihrer jeweiligen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit orientiert.

Branche

  • Non-Food
  • Maschinen und Anlagebau
  • Handel
  • Logistik
     

Produktgruppe

  • Alle


Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


DLG- Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V.

Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt

Tel +49(0)69/24 788-0
Fax +49(0)69/24 788-110
E-Mail info@DLG.org
www.dlg.org

Kurzbeschreibung
Die DLG wurde im Jahr 1885 von Max Eyth gegründet. Heute ist sie mit über 31.000 Mitgliedern eine der vier Spitzenorganisationen der deutschen Agrar-und Ernährungswirtschaft. Die DLG verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen und ist dabei für jeden offen. Politisch und wirtschaftlich unabhängig, bietet die DLG ein neutrales, offenes Forum des Wissensaustausches und der Meinungsbildung.
Dabei erarbeiten sowohl hauptamtliche als auch ehrenamtliche Experten Lösungen für aktuelle Probleme. Die vielen Ausschüsse, Arbeitskreise und Kommissionen bilden dabei das Fundament für Sachverstand und Kontinuität in der Facharbeit.

Die Arbeitsfelder

  • Zukunftslösungen finden
  • Marktübersicht herstellen
  • Produkte prüfen und prämieren
  • Wissen vermitteln
     

Branche

  • Non-Food
  • Maschinen und Anlagenbau
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
  • Zertifizierung / Lebensmittelrecht
     

Produktgruppe

  • Obst & Gemüseverarbeitung 
  • Trockenprodukte / Grundnahrungsmittel / Nährmittel
     

Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


Deutscher Seafood Verband e. V.

Große Elbstraße 133
22767 Hamburg

Tel +49 (0)40 319 75 508
E-Mail info@seafoodverband.de
www.seafoodverband.de

Kurzbeschreibung
Bei dem Verband handelt es sich um einen Zusammenschluss führender Seafood-Importeure und Weiterverabeiter im deutschsprachigen Raum. Er steht für einen seriösen Umgang mit den Lebensmitteln aus dem Wasser und will seine Interessen innerhalb der gesamten Vermarktungskette ("vom Hof zum Herd") vertreten. Das Ziel des Verbandes ist es, "Seafood" zu vermarkten – als das sichere Lebensmittel für den Verbraucher.
 

NACH OBEN

 


EPEGA - EUROPEAN POULTRY, EGG AND GAME ASSOCIATION

Europäischer Verband des Wild-, Ei- und Geflügel- Groß- und Außenhandels e. V.
Konrad-Zuse-Platz 5
53227 Bonn

Tel  +49 228 959600
Fax +49 228 9596050
E-Mail info@epega.org  
www.epega.org

Kurzbeschreibung
The European Poultry, Egg and Game Association (EPEGA) is a confederation of bodies which are linked to the European poultry, egg and game industry. EPEGA comprises organisations involved with these products through the wholesale and foreign trade and the food-processing and food industries. Its chief task is to represent its members at the institutions of the European Union, in EU Member States and in third countries. Rooted in the German market, EPEGA has a European profile through a representative office in Brussels and a network of European partners and contacts in the Member States.
 

NACH OBEN

 


Fachverband der Gewürzindustrie e. V.

Reuterstraße 151
53113 Bonn

Tel (02 28) 21 61 62
Fax (02 28) 22 94 60
E-Mail info@gewuerzindustrie.de  
https://www.gewuerzindustrie.de/

Kurzbeschreibung
92 Gewürzverarbeiter und -veredler sind Mitglied im Fachverband der Gewürzindustrie e. V. Sie veredeln Gewürze und produzieren Gewürzmischungen, Gewürzpräparate und sonstige würzende Zutaten. Der Gesamtumsatz der Branche lag im Jahr 2018 bei über 1,2 Millarden Euro. Wichtige Partner der Gewürzhersteller sind die Gewürzimporteure, aufgrund ihrer Warenkenntnis und Handelserfahrung, ihrer weltweiten Verbindungen, speziellen örtlichen Kenntnisse und permanenter Marktbeobachtung.
 

NACH OBEN

 


FoodDACH e. V.

c/o Kompetenzzentrum für Ernährung
Am Gereuth 4
85354 Freising

Tel +49 (0) 8161 71 2783
Fax +49 (0) 8161 71 2793
E-Mail Malte.Rubach@kern.bayern.de

Kurzbeschreibung
FoodDACH vereint führende Partner des Ernährungs- und Lebensmittelsektors aus Deutschland (D), Österreich (A) und der Schweiz (CH). Die Plattform vernetzt Forschung, Bildung und Unternehmen, um gemeinsam mit Wissenschaft und Wirtschaft innovative Projekte im Ernährungs- und Lebensmittelsektor voranzutreiben.

Produktgruppe

  • Alle


Branche

  • Alle
     

NACH OBEN

 


FOOD.NET:Z – LEBENSMITTELNETZWERK RHEIN-NECKAR E.V.

Kurfürsten-Anlage 38-40
69115 Heidelberg

Geschäftsstelle: Isabel Bergerhausen, Meike Ahrens
Tel +49 6221 522-2510
Fax +49 6221 522-92510
E-Mail i.bergerhausen@foodnetz.de  
www.foodnetz.de

Kurzbeschreibung
food.net:z ist die Anlaufstelle für Unternehmen jeder Größe – vom Start-up bis zum multinationalen Großunternehmen – aus allen Bereichen der Lebensmittelwirtschaft. Der Verein bildet also die gesamte Wertschöpfungskette ab, vom Feld bis in den Supermarkt. Erzeuger, Weiterverarbeiter / Produzenten, Groß- und Einzelhandelsunternehmen, Zulieferer, Logistikunternehmen, Dienstleister sowie die Akteure aus der Wissenschaft: Sie alle haben ihren festen Platz in diesem für Baden-Württemberg einzigartigen Netzwerk.

food.net:z bietet allen eine Plattform, die globales Denken mit regionalem Handeln in einer der wichtigsten Zukunftsindustrien verbinden und voneinander profitieren wollen.
 

Branche

  • Food
  • Food Ingredients
  • Non-Food
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Verpackungsmittel
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
  • Zertifizierung / Lebensmittelrecht
  • Handel 
  • Logistik
     

Produktgruppe

  • Alle
     

Region

  • Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) – länderübergreifend (BW, RLP, Hessen)

     

Hier geht's zur Karte: https://www.m-r-n.com/meta/medien-und-publikationen/karte

Ausbildungsberufe der Mitgliederunternehmen auf einen Blick (Stand 2020)
 

NACH OBEN

 


Food-Processing Initiative e. V.

Ritterstr. 19
33602 Bielefeld

Tel +49 (0)521 98640-0
Fax +49 (0)521 98640-29
www.foodprocessing.de  

Kurzbeschreibung
Der Food-Processing Initiative (FPI) e. V. ist das Netzwerk der Lebensmittelhersteller, der Ausrüsterindustrien und der wissenschaftlichen Einrichtungen, das die Unternehmen unterstützt, die Herausforderungen zu meistern und die Chancen auf den Märkten erfolgreich zu nutzen. Der FPI e. V. vernetzt die Kompetenzen und bietet den Zugang zu Wissen, Märkten, Partnern und schafft innovative Lösungen. 
 

NACH OBEN

 


GDCh - Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt am Main

Tel +49 69 7917-0
Fax +49 69 7917-232
E-Mail gdch@gdch.de
www.gdch.de

Kurzbeschreibung
Die Gesellschaft Deutscher Chemiker vereint die in den chemischen und molekularen Wissenschaften verbundenen Menschen und unterstützt sie in ihrem verantwortungsvollen und nachhaltigen Tun zum Wohle der Allgemeinheit und unseres Lebensraums. Im Sinne dieser Ausrichtung fördert die GDCh die Chemie in Lehre, Forschung und Anwendung. Darüber hinaus ist es ihr Anliegen, Verständnis und Wissen von der Chemie sowie chemischen Zusammenhängen in der Öffentlichkeit zu vertiefen.

Das vielseitige Engagement der GDCh zur Förderung der Chemie dokumentiert sich nicht nur in der Initiierung und Begleitung zahlreicher Projekte, sondern auch in der Herausgabe renommierter Fachzeitschriften, allen voran der Angewandten Chemie und der Vergabe bedeutender Auszeichnungen, wie dem „Karl-Ziegler-Preis“ und dem „Otto-Hahn-Preis“ (letzterer gemeinsam mit der Stadt Frankfurt am Main und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft), die beide zu den höchstdotierten deutschen Preisen in den Naturwissenschaften zählen.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens
  • Non-Food
  • OTC / Pharma
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
     

Produktgruppe

  • Alle


Region

  • Alle
     

Fachgruppen:

NACH OBEN

 


GDL - Gesellschaft Deutscher Lebensmitteltechnologen e.V.

Bahnhofstr. 7
71701 Schwieberdingen

Tel 07150 / 9178722
Fax 03222 / 900 3333
E-Mail gdl@gdl-ev.org
www.gdl-ev.de

Kurzbeschreibung
Die Gesellschaft Deutscher Lebensmitteltechnologen e. V. (GDL) ist die wissenschaftlich-technische Vereinigung der Lebensmitteltechnologen in Deutschland. Die Welt der GDL ist die gesamte Lebensmittelwirtschaft: Über Hochschulen mit lebensmittelbezogenen Studiengängen, über Interessen-, Verbraucher- und Alumni-Verbände, Ministerien und Behörden hin zu Konsumenten zu Großverbrauchern im Groß- und Einzelhandel. Die GDL ist in den deutschen, europäischen und internationalen Verbänden der Lebensmittelwissenschaft und –technologie (GeFFoST, EFFoST und IUFoST) eingebunden.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens
  • Maschinen und Anlagenbau
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
     

Produktgruppe

  • Alle
     

Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


Lebensmittelverband Deutschland e. V.

Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Tel +49 30 206143 -0
Fax +49 30 206143 -190
E-Mail info@lebensmittelverband.de
www.lebensmittelverband.de/

Kurzbeschreibung
Der Lebensmittelverband Deutschland ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Ihm gehören Verbände und Unternehmen der gesamten Lebensmittelkette „von Acker bis Teller“ an, also aus Landwirtschaft, Handwerk, Industrie, Handel und Gastronomie. Daneben gehören zu unseren Mitgliedern auch private Untersuchungslaboratorien, Anwaltskanzleien und einige Einzelpersonen. Ausgehend von der Kernkompetenz Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde bzw. Lebensmittelwirtschaft bündelt und vertritt der Verband die Interessen der Akteure der Lebensmittelwirtschaft entlang der gesamten Lebensmittelkette bei allen übergreifenden Fragestellungen. Er ist der erste Ansprechpartner für seine Stakeholder und die Öffentlichkeit, wenn es um Lebensmittel geht. 

Die Mitglieder
Zu den Mitgliedern des Lebensmittelverbands Deutschland zählen rund 80 Verbände, 250 Unternehmen sowie 150 Korporativ- und Einzelmitglieder. Sie kommen aus den Bereichen: Landwirtschaft, Lebensmittelhandwerk, Lebensmittelindustrie, Lebensmittelhandel, Zulifererbereiche, Verpackungsindustrie, Chemische Industrie, Private Untersuchungslaboratorien, Anwaltskanzleien und Verlage. 

Branche

  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
  • Zertifizierung, Lebensmittelrecht
     

Produktgruppe

  • Alle
     

Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


MIV - MILCHINDUSTRIE-VERBAND e. V.

Jägerstraße 51
10117 Berlin

Tel +49 (0)30 4030445-10
Fax +49 (0)30 4030445-55
E-Mail info@milchindustrie.de
http://www.milchindustrie.de

Kurzbeschreibung
Milch ist ein Grundnahrungsmittel und ein Lebenselixier. Um den hohen Stellenwert der Milch auch in Zukunft zu bewahren, stellt sich der Milchindustrie-Verband den gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen.

Die Mitglieder
Rund 80 leistungsstarke private, genossenschaftliche und multinationale Unternehmen. Rund 95 Prozent der deutschen Milchanlieferung oder rund 30 Millionen Tonnen Milch und 90 Prozent des Exportvolumens werden von MIV-Mitgliedern erbracht. 

Branche

  • Food
  • Zertifizierung / Lebensmittelrecht


Produktgruppe

  • Molkereiprodukte
  • Speiseeis 


Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


NaGeB - Nahrungs- und Genussmittelwirtschaft Bremen (NaGeB) e.V.

Am Markt 1
28195 Bremen

Tel 0421 83 05 022
Fax 0421 83 05 029
Mobil 0175 43 64 773
E-Mail d.nolte@nageb.de  
www.nageb.de  

Kurzbeschreibung
Bremen und seine Häfen sind nicht nur bedeutende Umschlagplätze. Die Vielfalt an Produkten und Marken des Landes Bremen mit seinem Umland ist zudem so groß wie kaum andernorts in Europa. Die Palette reicht von Bier, Wein und Kaffee über Reis, Saucen, Frischkäse und Fisch bis hin zu Schokolade und obendrein zu Tierfutter – viele Erzeugnisse aus Bremen sind weltweit ein Begriff.

So vielfältig die Produkte made in Bremen und Umgebung sind, so facettenreich ist auch der Verband. Ob Einzelunternehmer, Mittelständler, branchennahes Forschungs- und Entwicklungsinstitut oder Großkonzern – der NaGeB versammelt alle Akteure der Branche unter einem Dach.

Durch die Kräftebündelung und eine enge Zusammenarbeit mit Politik, Behörden, Bildungseinrichtungen und lokalen Stakeholdern möchte er die Facetten des Kompetenzzentrums für Nahrungs- und Genussmittelwirtschaft innerhalb des Bundeslandes Bremen zum Nutzen aller noch stärker betonen und herausstellen.

Region

  • Bremen
     

NACH OBEN

 


QM - Milch e. V.

Haus der Land- und Ernährungswirtschaft
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Tel 030/31904-293
Fax 030/31904-11293
E-Mail info@qm-milch.de
www.qm-milch.de

Kurzbeschreibung
QM-Milch e. V. ist ideeller Träger von Qualitätsmanagement Milch, kurz QM-Milch. Die Gründung im Jahr 2011 geht auf eine Initiative des Deutschen Bauernverbands, des Deutschen Raiffeisenverbands und des Milchindustrie-Verbands zurück. Diese drei Verbände hatten – unterstützt von der gesamten Milchwirtschaft – in einer Arbeitsgruppe im Jahr 2002 die Grundlage für ein bundesweit einheitliches Qualitätsmanagement Milch gelegt.

Der Verein gibt strenge, nachprüfbare Qualitätsstandards für die Milcherzeugung vor, die bundesweit einheitlich gelten – für den kleinen Milchviehbetrieb im Allgäu ebenso wie für den Großbetrieb in Brandenburg. Die Standards sind „business-to-business“-Standards zwischen Milcherzeugern und Molkereien – von Weide und Kuhstall bis zur Lieferung an die Molkerei, also für die ersten Stufen der Produktionskette. Der QM-Milch e. V. schreibt Anforderungen fest, die über die gesetzlichen Anforderungen und die Vorgaben der guten fachlichen Praxis hinausgehen. Sie sorgen mit den Standards dafür, dass nicht nur die Qualität des Produktes gesichert ist, sondern dass der gesamte Produktionsprozess transparent und rückverfolgbar ist.
 

Branche

  • Food
  • Milch- und Molkerei
  • Zertifizierung / Lebensmittelrecht
     

Produktgruppe

  • Molkereiprodukte
  • Speiseeis
     

Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


VBIO - Verband Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin in Deutschland

Geschäftsstelle München
Corneliusstraße 12
80469 München

Tel 089 260 245 73
Fax 089  260 245 74
E-Mail info@vbio.de
www.vbio.de

Geschäftsstelle Berlin
Luisenstr. 58/59
10117 Berlin

Tel 030 278 91916
Fax 030 278 91918
E-Mail berlin@vbio.de

Kurzbeschreibung
Der VBIO ist das Dach der biowissenschaftlichen Fachgesellschaften und seiner Landesverbände; er ist politisch, ideologisch und wirtschaftlich unabhängig. Seine Vision ist eine Gesellschaft, die die Bedeutung der Biologie für die Gesundheit des Menschen und die Umwelt erkennt und die dieses Wissen zum Wohle der Menschheit nutzt. Seine Mission ist es, die Stimme der Biologie in Deutschland zu sein, seine Mitglieder in ihren Interessen und Belangen zu unterstützen, der Öffentlichkeit Erkenntnisse der Biowissenschaft zu vermitteln und Diskussionen in der Gesellschaft sachlich zu unterstützen und zu fördern.

 

NACH OBEN

 


VDB - Vereinigung der Backbranche e. V.

Bundesgeschäftsstelle
Schützenberg 10
32756 Detmold

Tel 05231 61664-299
Fax 05231 - 20505
E-Mail info@vdb-ev.net  
www.vdb-deutschland.net

Kurzbeschreibung
Die VDB ist die Wissensplattform für engagierte Mitglieder aus der Backwarenbranche. Auch aktuelle Themen aus anderen Märkten werden hier transparent. In der Region und über die lokalen Grenzen hinweg bietet die VDB eine Vielzahl von Veranstaltungen, Studienreisen und Besichtigungen an.

Die Mitglieder
Mit der VDB-Mitgliedschaft bekommt man ein Informationsspektrum aus Fachzeitschriften frei Haus geliefert. Das offizielle Presseorgan der VDB, die Fachzeitschrift "brot + backwaren" (www.brotundbackwaren.de), informiert dabei gezielt die Mitglieder und Interessenten über alle aktuellen Themen rund um Brot, Brötchen, feine Backwaren und Snackartikel.

Die Besten im VDB
Seit 1971 wird alle drei Jahre von der VDB und der Eberhard-Paech-Stiftung der international ausgeschriebene Eberhard-Paech-Preis für außergewöhnliche Leistungen rund um das Grundnahrungsmittel Brot vergeben.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens
  • OTC / Pharma
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
  • Zertifizierung / Lebensmittelrecht


Produktgruppe

  • Backwaren


Region

  • Alle 
     

NACH OBEN

 


VDI - Verband Deutscher Ingenieure e.V.

VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel +49 211 6214-0
Fax +49 211 6214-575
E-Mail vdi@vdi.de
www.vdi.de

Kurzbeschreibung
Seit mehr als 160 Jahren macht sich der VDI e. V. für Ingenieur*innen und Naturwissenschaftler*innen stark – in fachlichen und beruflichen Belangen. Dabei ist der VDI bundesweit genauso aktiv wie auf regionaler und lokaler Ebene in Landesverbänden und Bezirksvereinen. Zahlreiche Tochterunternehmen unterstützen und stärken dieses Engagement jeden Tag aufs Neue. Darüber hinaus zeichnet sich der VDI durch besonders engagierte und innovative Kolleg*innen aus. Am 12. Mai 1856 gründeten Ingenieure den VDI e. V. Ihr Ziel war, „alle geistigen Kräfte der Technik zum gemeinsamen Wirken“ zu bündeln. Rund 160 Jahre später ist daraus der bedeutendste und mitgliederstärkste Verein Europas für Naturwissenschaftler*innen und Ingenieur*innen geworden. Der VDI von heute sieht sich als Wegbereiter für moderne, nachhaltige Technologien, aber auch als starke Stimme, die die Interessen aller Mitglieder vertritt.

Branche

  • Food
  • Food Ingrediens
  • Non-Food
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Verpackungsmittel
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre
     

Produktgruppe

  • Verpackungsanlagen
  • Produktionsanlagen
  • Primär- und Sekundärverpackungen
     

Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


VdF Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V.

Mainzer Str. 253
53179 Bonn
Deutschland

Tel +49 (0) 2 28 / 95 46 00
Fax +49 (0) 2 28 / 9 54 60 20
E-Mail info@fruchtsaft.de  
www.fruchtsaft.de

Kurzbeschreibung
Die Fruchtsaft-Industrie blickt hier in Deutschland auf eine lange Tradition zurück. Heute sind rund 185 Fruchtsafthersteller direkt und weitere 141 Hersteller über vier Landesverbände im Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. organisiert. Der Verband vertritt dabei die Interessen der Hersteller auf nationaler und internationaler Ebene gegenüber Behörden, Institutionen, benachbarten Verbänden und unterrichtet seine Mitglieder in allen die Fruchtsaft- und Getränkeindustrie betreffenden Fragen.

Branche

  • Food


Produktgruppe

  • AfG


Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


VDF - Verband der Fleischwirtschaft e.V.

Adenauerallee 118
53113 Bonn

Tel +49 (0) 228 - 9 14 24 0
Fax +49 (0) 228 - 9 14 24 24
E-Mail info@v-d-f.de
http://www.v-d-f.de

Kurzbeschreibung
Der Verband der Fleischwirtschaft vertritt als Spitzenorganisation der Fleischwirtschaft die Interessen von Unternehmen aus nahezu allen Bereichen des Vieh- und Fleischsektors. Der Verband repräsentiert die Unternehmen der Vieherfassung, Schlachtung, Fleischzerlegung und -bearbeitung bis hin zur Fleischverpackung für den Endverbraucher, die Großhandelsstufe sowie den Import und Export mit Vieh und Fleisch.
 

NACH OBEN

 


Verband Deutscher Großbäckereien e.V.

Vogelsanger Weg 111
40472 Düsseldorf

Tel +49 211 653086
Fax +49 211 653088
E-Mail info@grossbaecker.de 
www.grossbaecker.de

Kurzbeschreibung
Der Verband Deutscher Großbäckereien e. V. ist seit mehr als 100 Jahren der Fachverband der Filial- und Liefer-Großbäckereien. Seine Mitglieder garantieren in Deutschland und auch in Österreich die Vielfalt des Brot- und Backwarenangebots für die Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland und Österreich. In Deutschland repräsentieren Filial- und Lieferbäckereien den weitaus größten Teil des Branchenumsatzes von rund 18 Milliarden Euro.
 

NACH OBEN

 


VDMA - VERBAND DEUTSCHER MASCHINEN- UND ANLAGENBAU E. V. - Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen

Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt am Main

Tel +49 69 6603-0
Fax +49 069 66 03-15 11
E-Mail kommunikation@vdma.org
http://nuv.vdma.org/home  

Kurzbeschreibung
Der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) vertritt über 3.300 vorrangig mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit größter Industrieverband in Europa.

Der Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen ist einer der größten von insgesamt 38 Geschäftszweigen im VDMA und steht für eine sehr heterogene Branche. Seine über 300 Mitgliedsunternehmen sind Hersteller von Bäckereimaschinen, Fleischverarbeitungsmaschinen, Maschinen zur Getränkeherstellung, Molkereitechnik, Süßwarenmaschinen, Maschinen und Anlagen für die Verarbeitung von pflanzlichen Rohstoffen, Verpackungsmaschinen sowie Maschinen und Anlagen zur Herstellung von pharmazeutischen und kosmetischen Produkten.
​​​​​​​

NACH OBEN

 


Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft e. V.

De-Leuw-Straße 3-9
42653 Solingen

Tel +49 (0)212-5961-0
Fax +49 (0)212-5961-61
E-Mail info@zds-solingen.de
www.zds-solingen.de 

Kurzbeschreibung
In der ZDS werden die Ausbildungsberufe Fachkraft für Süßwarentechnik und Fachkraft für Lebensmitteltechnik beschult. Ferner gibt es Vorbereitungslehrgänge für die Industrie-Meister-Prüfung und die Ausbildung zum staatlich geprüften Lebensmitteltechniker. Die ZDS ist für ihre Seminare weltweit bekannt. Jedes Jahr besuchen Teilnehmer aus über 30 Nationen Fachtagungen und Praktika zu Themen rund um die Süßwarenherstellung.

Mitglieder
Träger ist der Verein Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft e.V.. Der Verein wurde 1951 gegründet. Er besteht aus derzeit ca. 250 Mitgliedern, die aus allen Bereichen der Süßwaren-, Lebensmittel-, Zuliefer- sowie Maschinenindustrie und des Handels aus der Bundesrepublik sowie aus dem nahen und fernen Ausland kommen. Die Mitgliedschaft im Trägerverein ist mit zahlreichen Vorteilen verbunden, u. a.: Sonderkonditionen bei der Teilnahme an Veranstaltungen; Beratung durch das ZDS Experten-Team; Nutzung der Technika; individuelle Schulungen.

Branche

  • Food
  • Wissenschaft, Forschung, Lehre


Produktgruppe

  • Süßwaren


Region

  • Alle
     

NACH OBEN

 


Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.

Neustädtische Kirchstr. 7a
10117 Berlin

Tel 030 / 20 64 55-0
Fax 030 / 20 64 55-40
E-Mail zv@baeckerhandwerk.de
www.baeckerhandwerk.de/baeckerhandwerk/

Kurzbeschreibung
Der 1948 gegründete Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V. vertritt die deutschen Handwerksbäcker auf lokaler, regionaler und auf Bundesebene sowie gegenüber den europäischen Institutionen. Gemeinsam mit den Landesinnungsverbänden und Bäckerinnungen sorgt er für eine effiziente und erfolgreiche Durchsetzung der Interessen der Mitgliedsbetriebe. Davon profitiert das Bäckerhandwerk in der politischen Diskussion genauso wie in der öffentlichen Meinungsbildung.

Aufgaben und Ziele
Praxisnahe Gestaltung und Umsetzung notwendiger neuer Regelungen oder Kampf gegen wettbewerbsverzerrende Entwicklungen – sind die Interessen des Bäckerhandwerks betroffen, sucht der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks die Diskussion mit den Verantwortlichen. Bei der Vorbereitung von Gesetzentwürfen, Verwaltungs-anordnungen oder politischen Planungen versorgt der Verband die verantwortlichen Instanzen proaktiv mit Informationen und steht ihnen beratend zur Seite. 
 

NACH OBEN

 


Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e. V. (ZDS)

Adenauerallee 174
53113 Bonn

Tel (0228) 91447 40
Fax (0228) 91447 45
E-Mail info@zds-bonn.de

Kurzbeschreibung
Der Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZDS) ist der Dachverband für die Deutsche Schweineproduktion. Mitglieder sind nicht einzelne Landwirte, sondern die regionalen und überregionalen Zusammenschlüsse von Schweinehaltern in Erzeugerringen, Erzeugergemeinschaften, Zuchtorganisationen, Besamungsorganisationen und sonstigen Erzeugerzusammenschlüssen. Diese Organisationen bilden im ZDS Mitgliedergruppen mit unterschiedlichen Anforderungen an den Zentralverband.

Gemäß Satzung besteht die Aufgabe des Zentralverbandes darin, die deutsche Schweineproduktion so zu fördern, dass deren Wettbewerbskraft gestärkt wird. Dies geschieht zum einen durch die aktive Unterstützung der Arbeit in den verschiedenen Mitgliedergruppen und zum anderen durch entsprechende Interessenvertretung auf nationaler und internationaler Ebene.
 

NACH OBEN

 


Newsletter

Newsletter
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:
foodjobs GmbH – Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Sie erhalten dadurch keine Werbeanzeigen von uns. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr