Studienabschluss

Master

Studienart

Vollzeit, Berufsbegleitend

Kurze Studiengangsbeschreibung

Vollzeit:
Der Master-Studiengang Food Processing hat als konsekutiver und forschungsorientierter Studiengang insbesondere das Ziel, die Methoden- und Forschungskompetenz der Absolvent/innen zu vertiefen. Als interdisziplinärer Studiengang vereint er Aspekte der Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften.

Der Studiengang soll Absolvent/innen zu einer effektiven und eigenverantwortlichen Bearbeitung von komplexen forschungsorientierten Aufgabenstellungen aus den verschiedenen Bereichen der Lebensmittelbranche, der Kosmetik- und Pharmatechnologie sowie der chemischen und umwelttechnischen Industrie und verwandten Bereichen, aber auch in Behörden, Hochschulen und Instituten, nationalen und internationalen Organisationen befähigen.

Überdies kann nach Abschluss des Masterstudiengangs Food Processing eine Promotion in Kooperation mit einer Partner-Universität angestrebt werden.

Berufsbegleitend:
Der Masterstudiengang „Food Processing - berufsbegleitend“ ist ein konsekutiver Masterstudiengang und baut somit auf einen Bachelor-Studiengang in Lebensmitteltechnologie oder einer verwandten Fachrichtung auf.

-Die Absolventen sind Generalisten auf technologischem, verfahrenstechnischem naturwissenschaftlichem und ökonomischem Gebiet und verfügen über vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten in diesen Disziplinen.
-Die Absolventen besitzen Kompetenzen, anwendungsorientierte Aufgabenstellungen aus den verschiedenen Bereichen der Lebensmittelbranche, der Kosmetik- und Pharmatechnologie sowie der chemischen und umwelttechnischen Industrie und verwandten Bereichen, aber auch in Behörden, Hochschulen und Instituten, nationalen und internationalen Organisationen effektiv und praxisnah zu bearbeiten.
-Die Absolventen können über Fachgrenzen hinaus produktspezifische und verfahrenstechnische, analytische, ökonomische, politische und administrative Zusammenhänge analysieren sowie integrative Problemlösungen entwickeln.
-Die Absolventen beherrschen die Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und sind qualifiziert sowohl für eine Führungslaufbahn in der verarbeitenden Industrie, der Beratung oder im höheren Dienst als auch für eine wissenschaftliche Laufbahn (Promotion).

Name der Hochschule

Hochschule Fulda

Kurze Hochschulbeschreibung

Die Hochschule Fulda wurde 1974 als fünfte staatliche Fachhochschule des Landes Hessen eingerichtet. Bereits seit 1971 war sie Teilstandort der Fachhochschule Gießen. Die Vorläuferinstitution der Fuldaer Hochschule war das 1963 eröffnete Pädagogische Fachinstitut, das der Ausbildung von Lehrern in den musisch-technischen Fächern diente.

Trotz des zügigen Ausbaus auf acht Fachbereiche mit rund 150 Professorinnen und Professoren und rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie für ihre mittlerweile knapp 8.000 Studierenden überschaubar geblieben. Fulda ist die Hochschule der kurzen Wege. Studierende können sich hier untereinander – und auch die Professorinnen und Professoren – gut kennenlernen.

Trägerschaft

Staatlich

Zulassung

-qualifizierender Hochschulabschluss (Notendurchschnitt mind. 2,5)

Studienbeginn

Sommersemester, Wintersemester

Studienort

Fulda

Food Processing

Adresse

Strasse:Leipziger Straße 123
PLZ:36037
Ort:FULDA
LandDE
Telefon:+496619640538

Deel dit bedrijf

Natürlich verwenden wir Cookies – wir sind ja schließlich foodjobs.de. Allerdings nutzen wir diese ausschließlich für anonyme interne Auswertungen und geben Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weiter. Mit Ihrem OK erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.