Was heißt Karriere?

Karriere ist für jeden anders.

Karriere bedeutet schon lange nicht mehr „je mehr Mitarbeiter desto besser“ oder „je höher man in der Hierarchie kommt, desto steiler die Karriere“. Etabliert hat sich längst, dass Erfolg und Anerkennung nicht nur in der klassischen Führungslaufbahn zu finden sind, sondern auch im Expertendasein, in der sogenannten Fachlaufbahn: So funktioniert der Berufsaufstieg heutzutage nicht mehr ausschließlich nach dem klassischen Pyramiden-Aufbau, sondern oftmals vertikal, durch Jobrotation* und Job Enrichment*.  

Märkte verändern sich

Wir leben in der sogenannten VUKA-Welt*, in der sich Kunden und Märkte so schnell verändern wie nie zuvor. Alles ist miteinander verknüpft und kann sich jederzeit ändern. So gilt es für die Lebensmittelwirtschaft Produkte sicherer, haltbarer und innovativer zu gestalten und sich mit der fortschreitenden Digitalisierung und neuen Trends auseinanderzusetzen, um zukunftsfähig zu bleiben und im Wettbewerb gegenüber jüngeren Unternehmen mit neuen Geschäftsmodellen und Netzwerken zu bestehen. Hierfür forschen Unternehmen der Lebensmittelindustrie fortwährend an innovativen Lösungen für komplexe Probleme. 

Hierarchien werden abgebaut

Auch in Sachen Hierarchien und dem Umgang mit Mitarbeitern ändert sich vieles: Organisationsstrukturen verändern sich und Hierarchien werden abgebaut, um so Entscheidungen schneller herbeizuführen und dadurch rasch auf Marktveränderungen reagieren zu können. „Führung“ wird nicht mehr an eine Person gekoppelt, sondern als agile Rolle verstanden. Die Führungskraft stellt Teams zusammen, entwickelt diese weiter und kümmert sich um die Teammitglieder: So wird nicht mehr nur miteinander, sondern füreinander gearbeitet. 

Der Mensch im Fokus

Generell erscheint es, als würde trotz der zunehmenden Digitalisierung der einzelne Mensch mit seinen Fähigkeiten immer mehr Wertschätzung erfahren. Führungskräften wird die Aufgabe zuteil, ihre Mitarbeiter stets zu fördern und sie zu motivieren. Zudem erhalten Angestellte immer mehr Freiräume und Verantwortung, um sich so gewinnbringender für Unternehmen einsetzen zu können. 

Bedürfnisse der Mitarbeiter

Für Mitarbeiter tritt mit dem gesellschaftlichen Wandel das Bemühen um eine individuelle Work-Life-Balance immer weiter in den Vordergrund. Diese macht den bewussten Umgang mit Arbeitsumfang, Arbeitszeiten und Arbeitsort zum wichtigen Bestandteil der Karriere. Im Gegensatz zum klassischen Karrierebegriff, etabliert sich zunehmend der Begriff der Lebenskarriere: Zu dieser gehören alle Bereiche des Lebens, der Beruf genauso wie die Familie, Freunde, Hobbys, Interessen und mehr. 

GRUNDSÄTZLICH GILT: Das Arbeitsleben ist zu lang, um sich zu quälen. Das Wichtigste ist die Freude an der Arbeit, eine angemessene Entlohnung und die Sinnhaftigkeit der ausgeführten Tätigkeit. 

WAS HEISST ABER NUN KARRIERE? Eine Frage, die nur jeder für sich selbst beantworten kann. Fest steht aber: Wer in seiner beruflichen Laufbahn Veränderungen gegenüber offen ist, kann Chancen ergreifen und wird sich persönlich weiterentwickeln. Dabei sollten nie die eigenen Wünsche und Vorstellung sowie wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen außer Acht gelassen werden. 

 

  • *VUKA-Welt: Kunden und Märkte verändern sich so schnell und alles hängt zusammen, sodass wir uns mit Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität konfrontiert sehen. 
  • *Jobrotation: Hier wechseln die Mitarbeiter regelmäßig oder zeitlich begrenzt auf eine andere Position oder in eine andere Funktion (so auch bei Trainee-Programmen, bei denen man mehrere Stationen durchläuft). 
  • *Job Enrichment: Hier verändert sich die Qualität der Aufgaben, beispielsweise erhält ein Mitarbeiter größere Verantwortungsbereiche. 

Newsletter

Newsletter
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:

foodjobs GmbH – Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Sie erhalten dadurch keine Werbeanzeigen von uns. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr